Papageienbrot - Rezepte für Papageien - Haltung und Zucht von Orangehaubenkakadus

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Do it Yourself
Papageienbrot
von  Inge Hartmann
Zutaten:
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Weizenvollkornschrot
  • 200 g 5-Korn-Flocken ( wie Hafenflocken, nur aus Dinkel, Roggen, Weizen, Gerste, Hafer)
  • Gemüse 1/3 - 1/4 des Mehl-Korn-Gemischs (gekochtes Gemüse, wie rote und weisse Bohnen, Erbsen, Linsen und Karotten. Erbsen und Karotten können auch frisch oder eingefroren verarbeitet werden.)
  • 2 Handvoll 6-Korn Mischung
  • 3 Eier
  • ca. 200 ml Wasser
Das tolle an diesem Rezept ist, man kann alle Getreidesorten, Mehl, Schrot, Flocken, Gemüse und Körner variieren - je nach Geier, Gesundheitszustand, Vorlieben und Vorräten.
Die meisten Zutaten sind im Reformhaus erhältlich !
Zubereitung:
  1. Dinkelvollkornmehl, Weizenvollkornschrot, 5-Korn-Flocken vermischen
  2. Wasser zugeben und etwas quellen lassen
  3. Eier, Gemüse, 6-Korn-Mischung zugeben und verrühren, bis eine zähe dicke Masse entsteht
  4. Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse draufstreichen
  5. ca. 1 Stunde backen bei 175°C,  je nach Backofen ( Gas Stufe 5, vorheizen)
  6. etwas abkühlen lassen und in "fussgerechte" Stücke schneiden
Prima Vorrat, abends rausnehmen, auftauen, frühstücken.
Wer einen großen Gefrierschrank hat, legt alles wieder einzeln auf ein Blech zum Frosten. Danach kommt alles in eine Gefriertüte, somit können die Stücke einzeln entnommen werden und kleben nicht aneinander.
Für Leute mit wenig Platz im Gefrierschrank, wie ich, eignen sich Gefrierdosen sehr gut. Eine Schicht Papageienbrot, dann 1 Lage Alu-Folie bis die Dose voll ist. So lassen sich die Stücke auch einzeln entnehmen.

 
www.orangekakadu.de © 2016 M.Bichler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü